Startseite

Aktuelle Informationen zum Duhner Wattrennen 2021

+++ Letztes Update am 5. August 2021 ++++

 

Pressemitteilung vom 5. August 2021:

Bei einer Inzidenz unter 35 findet das Duhner Wattrennen statt

Hygienekonzept ist nach Nachbesserungen von der Landkreisbehörde freigegeben worden

Cuxhaven – Die Rückkehr in die Normalität ist ein großer Wunsch vieler Menschen in dieser pandemiegeplagten Zeit. Mit großem Engagement, Beharrlichkeit und Durchhaltevermögen setzt sich das Präsidium des Duhner Wattrennvereins trotz der aktuellen Inzidenzentwicklung weiter dafür ein, dass das Duhner Wattrennen am 29. August 2021 stattfinde. Dieses Engagement wurde jetzt belohnt, denn am gestrigen Mittwoch wurden die für die Großveranstaltung erforderlichen Hygienekonzepte vom Gesundheitsamt des Landkreises Cuxhaven freigegeben.

„Für uns ist damit ein wichtiger Meilenstein in den Vorbereitungen des diesjährigen Wattrennens erreicht“, zeigt sich Präsident Jos van der Meer sehr erfreut über die frohe Botschaft aus der Behörde, „uns ist einfach wichtig, dass in Cuxhaven endlich mal wieder eine Großveranstaltung stattfindet, denn Corona selbst wird uns noch über eine längere Zeit begleiten.“

Von der aktuellen Inzidenzentwicklung lassen sich die Veranstalter nicht abschrecken, obwohl das grundsätzliche Risiko, dass die Veranstaltung bei einer Inzidenz von über 35 abgesagt werden muss, weiterhin besteht. Neben dem erhöhten Aufwand aller Beteiligten, die die sonst über Monate dauernden Vorbereitungen in wenigen Wochen erledigen müssen, fordern die behördlichen Auflagen für die Durchführung unter Pandemie-Bedingungen höhere Kosten von knapp 20.000 EUR für die Maßnahmen und deutlich mehr ehrenamtlichen Personalaufwand. „Aufgrund einer guten Kassenlage des Wattrennvereins können und wollen wir als Veranstalter das Risiko auf uns nehmen und unseren Beitrag leisten, um mit der Durchführung des Duhner Wattrennens ein Stück weit an der Rückkehr in die Normalität mitzuwirken,“ gibt sich der Präsident hoffnungsvoll. Einen weiteren Motivationsgrund für sieht Jos van der Meer aber auch mit Blick auf den sportlichen Teil der Veranstaltung, dass Pferderennen dieser Art schnellstens wieder stattfinden müssen, um den Erhalt der Rennställe zu sichern und zu unterstützen.

Die unermüdlichen Bemühungen des Wattrennvereins sind auch in Hannover angekommen: Der stellvertretende Niedersächsische Ministerpräsident und Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Bernd Althusmann, wird am 29. August als Ehrengast am Duhner Wattrennen teilnehmen und den Wanderpokal des Niedersächsischen Ministerpräsidenten an den Sieger überreichen.

Auf einen Kartenvorverkauf wird in diesem Jahr leider komplett verzichtet, auch die Karten für die Sitzplätze sind nur an den Tageskassen erhältlich. Zum Schutz der Gesundheit aller Besucher muss jeder, der in den Veranstaltungsbereich möchte, entweder geimpft oder genesen sein oder einen Corona-Test nachweisen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Obwohl am Veranstaltungstag rund um das Veranstaltungsgelände zahlreiche Testzentren geöffnet haben werden, empfehlen die Veranstalter, den Corona-Test bereits am Vortag durchzuführen, damit es zu keinen Menschenansammlungen und Wartezeiten kommt. Die Dokumentation der Besucher erfolgt über die Luca-App oder über ein Akkreditierungsformular, dass auf www.duhner-wattrennen.de bereits im Vorwege runtergeladen und ausgefüllt werden kann, damit es beim Einlass schneller geht. Auf dem Veranstaltungsgelände ist entweder der Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten oder eine Schutzmaske zu tragen. Aufgrund der aufwändigeren Eingangskontrolle ist beim Einlass mit einem höheren Zeitaufwand zu rechnen.

Aktuelle Information vom 29. Juli 2021:

Auf www.duhner-wattrennen.de sind immer die aktuellen Informationen zu finden

Das Präsidium des Wattrennvereins setzt aktuell alles daran, das Duhner Wattrennen 2021 durchzuführen/Bei Inzidenz > 35 im Landkreis Cuxhaven muss die Veranstaltung leider kurzfristig abgesagt werden.

Cuxhaven - Nach aktuellem Stand der Lage geht das Präsidium des Vereins für Pferderennnen auf dem Duhner Watt von 1902 e.V. davon aus, dass das Duhner Wattrennen am Sonntag, dem 29. August 2021 stattfindet, sofern die Inzidenz im Landkreis Cuxhaven zum Zeitpunkt der Veranstaltung unter 35 bleibt und die behördlichen Verordnungen nicht doch noch einen Strich durch die Rechnung machen.

Am vergangenen Mittwoch wurde ein umfangreiches aktualisiertes Hygienekonzept beim zuständigen Gesundsamt des Landkreises eingereicht. Die Veranstaltung, auf die aufgrund der Pandemie maximal 10.000 Besucher zugelassen werden, wird in diesem Jahr ohne Kartenvorverkauf laufen. Jeder Besucher muss die 3Gs erfüllen, also geimpft, genesen oder getestet sein. Obwohl am Veranstaltungstagum das komplett abgeriegelte Veranstaltungsgelände zahlreiche Teststationen verfügbar sein werden, empfiehlt der Veranstalter jedem Besucher, seinen Test, der beim Einlass zur Veranstaltung nicht älter als 24 Stunden sein darf, möglichst schon vorher zu absolvieren, damit es zu keiner Schlangenbildung und Wartezeiten kommt.

Als Ehrengast aus Hannover wird der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Bernd Althusmann, den Wanderpokal des Niedersächsischen Ministerpräsidenten beim 7. Rennen (Galopper) um 13.10 Uhr überreichen. Unmittelbar davor wird er beim Bügeltrunk, der dieses Mal zwischen die Rennen gelegt wurde, ein Grußwort an die Besucher richten.

Die Pandemie fordert allerdings ihren Tribut: So wird das Angebot auf der Festmeile und das Rahmenprogramm in diesem Jahr stark eingeschränkt sein. Auf eine "After-Turf-Party" mit Live-Musik muss ebenfalls verzichtet werden. Nach Ende der Pferderennen gegen 15.30 Uhr haben die Besucher noch bis 18 Uhr Zeit, sich im Veranstaltungsgelände aufzuhalten, dass danach dann leider verlassen werden muss. Die Veranstalter betreiben in einem verkürzten Organisationszeitfenster einen sehr hohen Aufwand und hoffen sehr darauf, dass die Veranstaltung überhaupt stattfinden kann. Sie hoffen auf das Verständnis der Besucher für die erforderlichen pandemiebedingten Maßnahmen, die allen Teilnehmern, Helfern und Besuchern eine größtmögliche gesundheitliche Sicherheit schaffen sollen.

Alle Rennteilnehmer, Helfer und Besucher werden darüber hinaus gebeten, sich vor der Anreise zum Duhner Wattrennen regelmäßig auf www.duhner-wattrennen.de zu informieren, damit sie im Fall einer Absage nicht vergeblich nach Cuxhaven-Duhnen reisen.

 

Presseinformation vom 8. Juli 2021:

Planungen für Duhner Wattrennen
am 29. August 2021 sind gestartet

In Abstimmung mit Stadt und Landkreis Cuxhaven soll die Großveranstaltung in Cuxhaven-Duhnen unter besonderen Auflagen stattfinden

Cuxhaven – Nach vielen intensiven Gesprächen aller Beteiligten und mit den Genehmigungsbehörden hat sich das Präsidium des Vereins für Pferderennen auf dem Duhner Watt e.V. nun dazu entschlossen, die Vorbereitungen für das Duhner Wattrennen zu starten. Die Großveranstaltung soll am Sonntag, dem 29. August, am Duhner Strand unter besonderen Auflagen stattfinden, sofern die Inzidenzen unter 35 bleiben. Die Verantwortlichen von Stadt und Landkreis Cuxhaven haben dem Wattrenn-Präsidenten Jos van der Meer bereits in Vorgesprächen ihre Unterstützung zugesagt, alles dazu beizutragen, damit die Veranstaltung durchgeführt werden kann.

„Um die Veranstaltung überhaupt durchführen zu können, mussten wir jetzt die Entscheidung treffen, danach bekommen wir es mit der Vorbereitung zeitlich nicht mehr hin“, so van der Meer, „der Duhner Strand ist durch seine Weite und den permanenten Wind eine ideale Location, um nach den harten Lockdown-Phasen und dem Ausfall der Veranstaltung im vergangenen Jahr einmal wieder ein großes lokales Event durchzuführen, nach dem sich sehr viele Menschen sehnen. Sofern die Impfaktivitäten weiterhin verlaufen wie bisher, werden zum Duhner Wattrennen schätzungsweise 70 % der Bevölkerung eine Erstimpfung und über 60 % die Zweitimpfung erhalten haben.“

Trotzdem werden die Veranstalter nicht leichtsinnig sein. Das Präsidium ist sich sehr darüber bewusst, dass die gesundheitliche Sicherheit der Rennteilnehmer, Besucher und ehrenamtlichen Helfer immer im zentralen Fokus stehen muss. In einem Abstimmungsgespräch mit der Dezernentin Babette Dammann und Torsten Köhne vom Landkreis Cuxhaven sowie Vertretern des Co-Veranstalters Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH wurden die Optionen für das erforderliche Hygienekonzept, das bei einer solchen Großveranstaltung eine besondere Dimension hat und vom Landkreis genehmigt werden muss, intensiv erörtert. Da die aktuelle Corona-Verordnung noch bis zum 16. Juli läuft, kann erst mit der nächsten Verordnung, die laut Torsten Köhne voraussichtlich auch Regelungen für Großveranstaltungen enthalten wird, eine verbindliche Zusage gegeben werden.

Um sicherzustellen, dass alle Beteiligten sich auf dieser Großveranstaltung wohl und sicher fühlen, wird der Zugang auf das eingezäunte Veranstaltungsgelände nur für Geimpfte und Genesene sowie Personen möglich sein, die einen aktuellen Corona-Test nachweisen können, der beim Betreten des Geländes nicht älter als 24 Stunden sein darf. Die Kontaktverfolgung wird ebenso Bestandteil des Hygienekonzeptes sein wie die verkürzte Veranstaltungszeit, auf eine „After-Turf-Party“ muss in diesem Jahr leider verzichtet werden, weil alle Besucher das Veranstaltungsgelände bis um 18 Uhr verlassen haben müssen.

Alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer erhalten darüber hinaus kurzfristig vom Duhner Wattrennverein ein Impfangebot, um pünktlich zur Veranstaltung über den vollen Impfschutz zu verfügen. „Wir übernehmen auf der einen Seite Verantwortung und Rücksicht gleichermaßen, indem wir ein abgesperrtes und sicheres Gelände nutzen, die 3G-Regeln anwenden und unseren Helfern und Beteiligten ein Impfangebot unterbreiten. Andererseits sind wir uns darüber im Klaren, dass wir für das Duhner Wattrennen in diesem Jahr einen besonderen Aufwand betreiben müssen, denn für die zusätzlichen Maßnahmen ist natürlich auch ein deutlich höherer Personalaufwand erforderlich“, führt Jos van der Meer weiter aus. „Darüber hinaus müssen wir jederzeit damit rechnen, dass die Veranstaltung aufgrund der Pandemieentwicklung nicht durchgeführt werden kann. Aber dieses Risiko nehmen wir gerne in Kauf, um damit den Versuch, wieder in eine Normalität zurückzukehren und die Bedürfnisse aller Beteiligten, von den Rennteilnehmern über die Ehrenamtlichen bis hin zu den Besuchern, zu erfüllen.“

Duhner Wattrennen 2021

Sonntag, 29. August 2021 (1. Rennen 10 Uhr)

Duhner Wattrennen 2022

Sonnabend, 23. Juli 2022 (1. Rennen 13 Uhr)